Giga München 2014

Olympiapark

Es gibt ja Gründe. … manchmal …. Der eine mag begründen:” höher, schneller, weiter, wo soll das denn nun noch hinführen. Ich gehe nicht zum Giga”. Der andere mag reden:” Das ist DER Event des Jahres, den darf man als Geocacher auf keinen Fall verpassen.” Ich für meinen Teil wollte eigentlich einfach nur mal mit meiner Schwester auf ein Mega Event gehen und meldete mich deswegen relativ frühzeitig an.

Giga… nun ja, Groundspeak zählt glücklicherweise momentan noch in Zehnerpotenzen, das heißt logisch wäre es den Tera Status erst bei 50.000 Will Attends zu geben. Wer aber will schon so einen Event miterleben ?? Also ist es eher wahrscheinlich, dass es bald den Tera Status bei vielleicht 8000, den Peta Status bei …. ok PETA klingt irgendwie albern. Ich schweife ab…

Die größte Attraktion dieses Events war wohl die Seilbahn von der legendären Zeltdachkonstruktion des Olympiastadions in Mümchen auf die gegenüberliegende Tribüne. Man konnte sich auch aus 35m Höhe abseilen, sowie eine Zeltdachtour machen. Alle diese Möglichkeiten bekamen wir erst mit, als wir bereits auf dem Eventgelände waren und wir beschlossen uns dem Nervenkitzel nicht auszusetzen. Später habe ich dann gelesen, dass es weiterhin die Möglichkeit gibt für schlappe 37 Euro einmal die Seibahn zu fahren oder auch die Zeltdachtour zu absolvieren. Dann ist ja noch nicht aller Tage Abend ;-)

Wie bei anderen Events auch, durften ein paar lustige Spiele nicht fehlen. Hier war alles sehr bayrisch geprägt: Bierkrug am langen Arm halten, Nägel in einen Baumstamm schlagen, Hau den Lukas (Icke habs jeschafft !!), Melken am Plastik-Euter, ….

Man kann nur hoffen, dass der Besuch aus dem Ausland, davon gab es einige (siehe zweite Begründung oben … DER Event…) nicht allzuviel dieser typisch bayrischen Traditionen auf ganz Deutschland überträgt.

Nachdem wir nun das Megaphone und die Nordseetaufe dieses Jahres erfolgreich verpasst haben, werden wir uns nun auf das Mega Berlin konzentrieren, dass wohl diesmal in einem anderen LostPlace Berlins stattfindet, nämlich im Motorwerk Weißensee.

 

Kommentare nicht mehr möglich.